Skip to main content

Günstige Gartenfräsen & Motorhacken im Vergleich

Motorenöl Vergleich für Gartengeräte

Die Antriebe von Gartengeräten unterscheiden sich weniger von herkömmlichen Motoren und Fahrzeugen, als man denken mag. Das Verbrennungsprinzip ist grundlegend das Gleiche. Egal ob im 2 oder 4 Takt Bereich. Das Wichtigste und die Basis aller Leistung und Langlebigkeit ist die richtige Schmierung genauer gesagt das richtige Motoröl.
Hierbei sollte aber keinesfalls gespart werden. Das bedeutet nicht, dass Sie unnötig hohe Kosten in Kauf nehmen müssen, sondern, dass Sie langfristig und bei guter Schmierung günstiger davonkommen, als wenn bei schlechter Wartung ein Motorschaden entstehen würde.

Wie unterscheiden sich gute von schlechten Motorölen?

Als durchschnittlicher Hobbygärtner möchte man meinen, Öl ist gleich Schmiermittel. Doch weit gefehlt! Wer nun denkt, übergebliebene Reserven vom letzten Ölwechsel des eigenen Automobils sing völlig in Ordnung, wird sich wohl bald um ein neues Gartengerät umsehen müssen. motorenoel-4-takt-agro
Warum das so ist? Für Gartengeräte wie Gartenfräsen, Motorsensen oder ähnlichen Helfer gibt es speziell ausgelegte Schmiermittel, die für die Bedürfnisse im Garten und Alltag ausgelegt wurden. Einer der wichtigsten Gründe ist die bei Gartenmaschinen teils sehr hohe Verbrennungstemperatur. Diese entsteht durch hohe Drehzahlen, die je nach Anwendungsgebiet auch längerfristig auf die Kolben wirken. Ein minderwertiges Produkt würde hier zu einem sogenannten „Kolbenfresser“ und somit zum Totalschaden des Geräts führen. Wenn Sie zudem auf unseriöse Händler vertrauen, kann es vorkommen, dass der Wasseranteil im Öl zu hoch ist. Dies führt wiederum zu erheblich schlechter Schmierung.
Auch sollten der eigenen Gesundheit zu liebe auf Low-Smoke-Öle zurückgegriffen werden. Diese sorgen dafür, dass beim Betrieb weniger schädliche Abgase ausgestoßen werden, die dann über die Atemwege eingeatmet werden.

Warum ist der Unterschied 2 zu 4 Takt so entscheidend?

 

Dieser Unterschied muss unbedingt beachtet werden. Die Funktionsweiße der beschriebenen 2 und 4 Takt Motoren ist nämlich eine ganz andere. Beim 2 Takt Motor muss das Benzin-Öl-Gemisch den Motor und die dazugehörigen Anbauteile schmieren. Das Öl soll sich somit mit dem Benzin vermischen. Beim 4 Takt Motor soll genau dies unbedingt verhindert werden! Der Treibstoff ist vom Schmiermittel getrennt. Öle werden hier nämlich separat gelagert und sorgen somit ausschließlich für die Schmierung der Kolben usw.

Ein Unterschied ist somit bei den Verbrennungseigenschaften zu erkennen. Das 2-Takt-Öl muss eine schadstoffarme Verbrennung aufweißen können, diese beim 4 Takt Motor wie erklärt keine Relevanz hat. Auch muss das 4-Takt-Öl nicht verbrennen, sondern nur schmieren. Somit ist dieser Unterschied unbedingt beim Kauf zu beachten.

Meine Empfehlung 2 und 4 Takt Öl

Zweitaktöl SCT-Mannol 2-Takt

Mannol hat hier ein 2 Takt Öl geschaffen, dass für die Bedürfnisse von Gartengeräten entwickelt und ausgelegt wurde. Dieses Schmiermittel kann bedenkenlos in allen Geräten bzw. für alle Motoren mit 2-Takt-Motoren verwendet werden.
Der Vorteil hierbei, es handelt sich um ein Hochleistungs-synthetik-Öl, dass für hohe Drehzahlen über einen längeren Zeitraum ausgelegt wurde. Zusätzlich werden die Zylinderwände geschützt, was Öle von Mannol* die anderer Hersteller unterscheidet. Ein schonender Betrieb ist somit gewährleistet, was der Langlebigkeit entgegenkommt. Hervorzuheben ist auch die Wirksamkeit bei niedrigen Temperaturen. So können auch Arbeiten bei niedrigen Außentemperaturen in voller Leistungsentfaltung erledigt werden. Dies ist selbstverständlich auch bei der Verwendung des Schmiermittels in Mofas und Motorrädern wichtig, wo dieses Öl auch verwendet werden kann. Zudem legte der Hersteller darauf Wert, dass die Gesundheit der Nutzer geschützt wird. Somit wurde die Rauchentwicklung auf ein Minimum reduziert, damit schädliche Abgase nicht durch die Atemwege aufgenommen werden müssen.

Motorenöl 4-TAKT AGRO von Mannol

Dieses 4-Takt-Motoröl wurde speziell für die Verwendung von SAE 30/API SG konzipiert. Das Einsatzgebiet ist vielfältig, sodass es nicht nur in Rasenmähern verwendet werden kann. Des Weiteren können noch Traktoren, Generatoren, Pumpen und viele andere Gartengeräte geschmiert werden.

Der große Unterschied dieses Schmiermittels ist, dass es durch zusätzliche Additive dazu gebracht wurde, eine höhere Gleitfähigkeit zu erreichen. Der Verschleiß des Motors wird somit noch mal gesenkt. Die Langlebigkeit der Maschinen im Umkehrschluss deutlich erhöht.
Die Schmierfähigkeit ist ebenso bei allen Außentemperaturen gewährleistet, sodass zu jeder Jahreszeit bei voller Leistung gearbeitet werden kann.

Fazit:

Ein hochwertiges Motoröl ist unabdingbar um seine Motoren Gartenhacke vor einem Kolbenfresser zu schützen. Langlebigkeit und Sicherheit sind mit einem guten Motorenöl gewährleistet.