Skip to main content

Günstige Gartenfräsen & Motorhacken im Vergleich

Warum braucht man einen Gartenhäcksler?

Wenn im Herbst Sträucher und Bäume beschnitten werden, fällt eine ansehnliche Menge an Gartenabfällen an, die es zu entsorgen gilt. Um das Schnittgut im Garten verwerten zu können, muss es zerkleinert werden. Eine große Erleichterung verspricht hier ein eigener hochwertiger Häcksler. Welches Gerät das Richtige ist, hängt von der erwarteten Menge, der Dicke der Zweige und Äste sowie dem Zweck ab, den das Häckselgut erfüllen soll.

Im Handel erhalten Sie eine Vielzahl verschiedenster Hächsler in unterschiedlichen Preisklassen, unterschiedlicher Qualität und Häckseltechnik. Auch in ihren Leistungsklassen unterscheiden sich die Geräte erheblich. Grundsätzlich unterscheidet man strombetriebene und benzinbetriebene Häcksler, wobei die Benzingeräte im Allgemeinen leistungsstärker sind. Für den Ziergarten oder den kleinen Garten reicht meist ein Modell mit geringerer Leistung, für große Grundstücke und Obstgärten empfiehlt sich ein Benzin-Häcksler. Achten Sie bei Ihrem Gerät auf die angegebene Voltzahl.

Nach der Häckselart unterscheidet man Geräte mit Messerwalzen und Messerscheiben. Die verwendete Technik hat einen Einfluss auf die Größe des zerkleinerten Schnittgutes und die Lautstärke des Betriebes. Während Walzen Zweige und Äste eher zerquetschen, schneiden Messerscheiben das Schnittgut klein und liefern damit optimales Material zum Mulchen. Auch wenn das Schnittgut in den Komposter gegeben wird, sollte es zerkleinert werden, um Platz zu sparen. Walzengeräte arbeiten zwar deutlich leiser, jedoch auch langsamer. Frisches Laub kann zudem das Laufwerk verstopfen.

Besonders wichtig ist bei allen Geräten die Sicherheit beim Arbeiten, um Verletzungen beim Gebrauch zu vermeiden. Das gewählte Gerät sollte unbedingt über sichere Standfüße verfügen. Achten Sie bei einem geräuschintensiven Häcksler außerdem auf jeden Fall auf einen Gehörschutz

Tipp: Gartenhäcksler von AL-KO HIER KLICKEN*

 

Views – 24


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *